Neujahrspost - mit einem großen Dankeschön und einer Idee für mehr Vertrauen ab 2020

18. Jan, 2020

Langenfeld, Januar 2020 – Liebe Kunden und Kollegen,                                                          ,

wie bereits in den vergangenen Jahren möchte ich die etwas ruhigere Zeit nach Beginn des neuen Jahres nutzen, um all meinen Kunden und Kollegen an Stelle von Weihnachtspost lieber eine Neujahrspost zukommen zu lassen. Da ich nicht alle auf dem Postweg anschreiben wollte, auch um ökologischer und nachhaltiger zu arbeiten, möchte ich auch den Weg über den Blog nutzen. Und bringe direkt eine große Neuerung am Anfang:  Ich habe beschlossen, dass ich in meiner Arbeit gerne in ein professionelles DU übergehen möchte. Warum das?

Professionelles DU für mehr Nähe mit Respekt

Die meisten meiner Kunden und Kollegen duze ich bereits. Einige aber auch noch nicht, auch resultierend aus der alten Schule des höflichen SIE, durch die ich noch gegangen bin. Wenn Du also noch zu denen gehörst, mit denen ich mich noch SIEZE, dann möchte ich an dieser Stelle gerne das DU anbieten. Zu meiner Arbeit gehört grundsätzlich dazu, dass wir eine vertrauensvolle Nähe gepaart mit viel Respekt leben können. Dazu passt für mich persönlich inzwischen das DU viel besser. Lass uns also gerne nochmal darüber in Austausch gehen, wenn Du dich damit nicht wohlfühlen solltest. Für diesen Brief erspare ich mir jetzt das komplizierte Wechseln zwischen SIE und DU 😊. Danke für Dein Verständnis!

Jahresrückblick 2019 – die Entdeckung des Purpose

Rückblickend war 2019 ein sehr intensives Jahr – persönlich, beruflich und familiär. Nachdem ich schon seit Jahren mit Menschen daran gearbeitet habe, dass sie ihre persönlichen Stärken besser kennen lernen und diese anschließend stimmig und authentisch leben, durfte ich relativ zu Jahresanfang meine Zertifizierung als Purpose Coach beim TPN (The People Network) machen. Das hat mein Arbeiten nochmal auf eine andere Ebene gehoben: Ich konnte durch dieses besondere Format viele Coaching- und Hypnose-Techniken, die ich bereits kannte, nochmal neu verbinden. Beim Purpose geht es um das persönliche WOFÜR. Wofür lebst Du? Das ist die Kernfrage. Und das liegt nochmal unter der Ebene der Stärken und legt die persönliche Lebensmotivation und Bestimmung frei, egal ob Du das genetisch oder spirituell verstehen möchtest. Mein Purpose: Ich biete Wissen und fürsorgliche Begleitung an, damit Menschen in Harmonie mit sich selbst und anderen zufrieden leben können.

Durch diese Arbeit bin ich auch zu der Überzeugung gekommen, dass wir alle vor allem an Vertrauen arbeiten sollten: Vertrauen in uns selbst, zu anderen und in die Welt. Nur so werden sich viele Herausforderungen in dieser Welt meistern lassen, vor denen wir stehen – jeder einzelne für sich, aber auch die Gesellschaft insgesamt. Dazu nutze ich seit geraumer Zeit bereits den #neuestärke in meinen Postings auf Social Media. Wie wäre es, in einer Gesellschaft zu leben, die vertrauensvoll zusammenarbeitet? Welche Kraft würde sich daraus entfalten? Und diese Kraft ist für mich gebündelt in dem Begriff #neuestärke. Nutze gerne diesen #neuestärke, wenn du dazu einen Beitrag leisten möchtest!

Ein ganz großes Danke an Kunden und Kollegen!

Das Jahr 2019 war auch deutlich geprägt von viel kollegialem Austausch und Kooperation, sei es mit meinen Coach-Kolleginnen und Mitfachwerkerinnen vor Ort in Langenfeld sowie neu seit 2019 dem TPN (The People Network). Gemeinsam bewegt man unfassbar viel mehr! Ich danke Euch allen sehr, für alles!

Bei all meinen Kunden möchte ich mich ganz besonders bedanken für die wunderbare und vertrauensvolle Zusammenarbeit! Es ist für mich immer wieder ein großes Privileg, wenn ich den Einzelnen oder einer Gruppe bei seinen bzw. ihren ganz individuellen Herausforderungen begleiten darf. Dabei gebe ich mir immer große Mühe, dass dies absolut maßgeschneidert ist, und ich bin mir jederzeit dieser großen Verantwortung als Begleiter bewusst. Gleichzeitig durfte ich auf diese Weise einige wunderbare Veränderungen begleiten. Das macht mich immer wieder sehr dankbar und lässt mich mitunter auch sehr demütig zurück. Denn alles Wissen, das ich anbiete und zur Verfügung stellen kann, ist nichts im Vergleich dazu, was in jedem meiner Kunden steckt! Jeder ein Universum für sich! Großartig und einzigartig und etwas ganz Besonderes!

2020 wird etwas ganz besonderes werden…

2020 wird ein ganz besonderes Jahr werden! Viele positive Dinge bahnen sich an: Ich erlebe ein stark sich entwickelndes Umwelt- und Klimabewusstsein, und ich sehe zahlreiche gesellschaftliche Initiativen (120620 Olympia, #lassesunstun und viele mehr). Ich habe beschlossen, einen persönlichen Beitrag in Form von einem Podcast und einer Initiative zu leisten, wieder unter dem #neuestärke. Und es wird um das Thema Vertrauen gehen, soviel sei verraten 😊. Darüber hinaus versuche ich immer nachhaltiger zu leben. Und dazu gehört bei diesem Brief die Verwendung von Recyclingpapier und der Verzicht auf jegliche Geschenke oder Give-Aways. Stattdessen habe ich an die Syrienhilfe.org gespendet. Meine Eltern sind beide auf der Flucht geboren, und ich bin aufgewachsen mit Geschichten über Flucht und Krieg. Syrien und der Nahe Osten bewegen mich daher zurzeit besonders, denn Krieg ist NIE eine Lösung. Und wir können alle etwas TUN…

DO IT OR NOT DO IT – THERE IS NO TRY!  (Meister Yoda in Star Wars) – Die gute Seite der Macht braucht Deine Unterstützung!

Was würdest Du tun, wenn Du voller Vertrauen wärst?

In diesem Sinne wünsche ich Dir ein wunderbares, SINNerfülltes und erfolgreiches Jahr 2020, in dem Du das tun kannst, was DEINS ist. Vielleicht noch nicht immer, aber immer mehr! Vertrau Dir und Deiner Kraft… da steckt ganz viel drin in uns allen!

Herzlichst und bis bald!

Julia

 

P.S.: Bei der Bewältigung meiner Papierpost wurde ich sehr tatkräftig von Annette Jochmann von freitisch unterstützt, die ich nur wärmstens empfehlen kann!

Teilen:

Ruf mich an oder schreib mir!

Fix:  +49.2173.856238
Mob: +49.172.238 2156
kontakt@juliapeters.info

© Julia Peters Coaching & Training 2020 | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss