041 - Leistung neu definieren - langsamer, niedriger & näher

11. Dec, 2020

Leistung einfach neu definieren

Podcast #neuestaerke Folge 41 Leistung neu definieren

Wie ist das bei dir vor Weihnachten? Hast du auch den (imaginären) Zettel voll wie sonst nie im Jahr? Und das vielleicht, obwohl du das eigentlich endlich mal ganz anders machen wolltest? Mir geht es jedes Jahr so. Jedes Jahr nehme ich mir da was anderes vor, und jedes Jahr falle ich doch wieder rein. Dieses Jahr endlich hatte ich den entscheidenden Geistesblitz, wie ich das anders machen könnte. Und was soll ich sagen – teilweise funktioniert es schon… Willst du wissen, welche Gedanken ich ziehe, um mich jetzt gezielt mehr in besinnliche Stimmung zu bringen?

schneller – höher – weiter … vor Weihnachten gefühlt noch viel mehr als sonst

Unser Lebensstil ist geprägt von dem Dreisatz des „schneller – höher – weiter“. Und der Abstand zwischen dem Wunsch nach einem erfüllten, friedlichen und sinnvollen Leben einerseits und unserer gelebten Wirklichkeit mit viel Arbeit, Stress und Mehrfachbelastung andererseits ist nie im Jahresverlauf so groß wie jetzt, kurz vor Weihnachten. Im Endspurt treiben wir uns nochmal richtig an zu Hochleistung und überreizen alle Ressourcen, die wir zur Verfügung haben. Und vielleicht ist das ja typisch für unsere grundsätzliche Einstellung zum Thema Leistung.

Gilt für dich auch der Satz „Ich leiste, also bin ich“?

Dann möchte ich dir – gerade jetzt – den Gedanken des „langsamer – niedriger – näher“ anbieten und dich einladen, dein Verständnis von Leistungserbringung neu zu definieren. Im Kern geht es nämlich darum, die Leistung nicht von der Erholung und der Entspannung getrennt zu betrachten, sondern diese ruhigen Phasen als originären Bestandteil von Leistung zu sehen.

In dieser Folge erfährst du:

  • Woher die Formulierung des „schneller – höher – weiter“ ursprünglich kommt & was das alles mit Olympischen Spielen zu tun hat
  • Was gesunde Konkurrenz ist und wie eine gute Leistung eigentlich aussieht, bzw. dass Entspannung ein wesentlicher Bestandteil davon ist.
  • Wie das „langsamer – niedriger – näher“ konkret im Leben aussehen könnte
  • und du bekommst eine gute Selbstcoachingfrage an die Hand, um diesen Gedanken aktiv in dein Leben zu bringen

 

Fazit: Neues entsteht nicht im Hamsterrad & Kreativität nimmt zu innerhalb von Grenzen.

Viel Spaß mit dieser Folge!

 

Shownotes:

Die Folge bezieht unter anderem eine Inpsiration ein von einem Blogartikel von Michael Ende, der unter dem Titel “Andacht – schneller, höher, weiter” erschienen ist.

 

Teile diese Folge gerne mit Menschen, die diese Inspiration auch gut gebrauchen könnten!

 

Und danke vorab für deine Bewertung und dein Abo!

 

WOFÜR möchtest du deine Lebenszeit verwenden? Wenn das wichtig ist für dich, dann nimm  dir die Zeit und geh in aller Ruhe der Frage nach deinem WOFÜR nach: WOFÜR willst du leben? Am 14.-15. Januar 2021  findet in Langenfeld im Rheinland der nächste Purpose Workshop in einer Kleingruppe statt (alternativ virtuell). Oder du buchst dir ein individuelles Coaching bei mir. Alle Infos dazu findest du über die Webseite 

 

Schau dir auch gern das Purpose Coach Netzwerk an und finde deinen Coach auch in deiner Nähe!

 

Alle weiteren Links für mehr Verbindung zu mir findest du hier 

Teilen:

Ruf mich an oder schreib mir!

Fix:  +49.2173.856238
Mob: +49.172.238 2156
kontakt@juliapeters.info

© Julia Peters Coaching & Training 2021 | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss