Zum Jahreswechsel - Gewohnheiten loslassen und Träume wagen!

31. Dec, 2018

Jedes Jahr zum Ende hin lohnt es sich sehr, eine Art persönliche Inventur zu machen. Was hat das vergangene Jahr gebracht? Was ist alles geschehen? Und wo ich stehe ich jetzt in meinem Leben? Wenn du das auch machen möchtest (vielleicht zum ersten Mal?) dann findest du in der Folge ein bisschen Inspiration dafür. Es geht um Gewohnheiten und um Träume…

 

Lass deine alten Gewohnheiten los…

Hans Kruppa hat ins einem kleinen Gedichtband “Vom Loslassen und Neubeginn” ein wunderbares kleines Gedicht dazu geschrieben, dass es sich zum Beispiel lohnt, mit Gewohnheiten zu brechen…

 

Eine Frage des Preises

Wir halten gern
an dem gewohnten fest,
denn es gibt uns
ein Gefühl von Sicherheit.
Manchmal kostet es uns viel,
einfach loszulassen
und einen Neubeginn zu wagen.
Doch nichts käme uns teurer zu stehen,
als in unserer Entwicklung stehenzubleiben.

Inspirationsfragen:

  • Welche Gewohnheiten aus dem vergangenen Jahr gibt es, die sich als sehr nützlich erwiesen haben?
  • Welche Gewohnheit gibt es aber auch vielleicht, die du gerne ändern oder ablegen möchtest? Und wenn es die gibt, was möchtest du damit erreichen?

 

…und nimm deine Träume in Angriff!

Und noch ein sehr schönes Gedicht gibt es in diesem Gedichtband, zum Thema Träume…

Träume

Träume öffnen Räume
in die Freiheit
langersehnter Gefühle.
Sie lenken unsere Schritte
auf den Weg zu höheren Spielarten
der Freude am Leben.
Sie sind der Glückskompaß des Herzens
bei der Wanderschaft
durch das Chaos der Welt.

Inspirationsfragen:

  • Wovon träumst du? Hast du unerfüllte Träume? Wenn ja, welche sind das?
  • Was hält dich davon ab, sie zu leben?
  • Was wäre ein kleiner erster Schritt, den du gehen kannst, um einen Traum wahr werden zu lassen?
  • Was willst du in 2019 in Bezug auf deine Träume tun?

If you can dream it, you can do it! Der Spruch wirkt manchmal unrealistisch, sehr aus dieser Tschakka-Ecke kommend. Und doch: Unsere Vorstellungskraft versetzt Berge! Das Gehirn ist zu vielem in der Lage, und je stärker du dir eine Sache ausmalst und vorstellst, desto eher kommst du auch ins Handeln. Lass deinen Träumen Taten folgen!

 

Ein Visionboard erstellen, um deinen Zielen und Träumen auf die Spur zu kommen

Eine sehr schöne Technik, die ich auch gerne mit meinen Coachings bei der Erarbeitung Ihrer Ziele einsetze, ist die Erstellung eines sogenannten Vision-Boards. Dabei geht es darum, mit Hilfe einer selbst erstellten Collage (ja, das ist Kunst), die eigenen Ziele zu Visualisieren. Wie das genau geht, das haben die Kollegen der Karrierebibel sehr schön dargestellt.

 

Ich wünsche dir ganz viel Inspiration dabei! JETZT IST ZEIT FÜR DEINE ZIELE!

Teilen:

Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir!

Fix:  +49.2173.856238
Mob: +49.172.238 2156
kontakt@juliapeters.info

© Julia Peters Coaching & Training 2019 | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss