#51 Mit Mut zu neuen Horizonten

12. Feb, 2021

Über den Willen und den Wunsch zu wachsen, Angst & Risiko – Special Beispiele: WhatsApp verlassen & Schwangerschaft wagen

Mit Mut zu neuen Horizonten klettern Folge 51 Podcast #neuestaerke

Mit Mut zu neuen Horizonten

Mut ist die treibende Energie, die hinter Wachstum steckt. Egal, was du erreichen willst oder angehen willst – wir alle brauchen Mut irgendwann in unserem Leben.

Wie geht ein mutiges Leben?

Mutig sind wir, wenn wir unsere Angst sehen und uns des Risikos, das wir eingehen bewusst sind. Und dann gezielt entscheiden es doch zu tun, weil unser Wunsch und unser Willen weiterzugehen noch größer sind als unsere Angst. Wenn wir bereit sind, das Risiko einzugehen, weil der Gewinn vermutet größer ist als das, was wir verlieren könnten.

Zuerst ist es dafür wichtig zu wissen, was dir wichtig ist. Und dann ist es ist vor allem ein Übungsprozess.

Wo willst du hin?

In dieser Folge erfährst du:

  • Was es bedeutet, mutig zu sein
  • Dass Angst und Risiko wichtige Begleiter sind, wenn du mutig leben willst
  • Was die Komfortzone ist und wie wir mit dieser Komfortzone bewusst lernen können, mutiger zu sein.
  • Das mutiges Leben auch etwas sehr Individuelles ist.
  • Dass es in schwierigen Zeiten tatsächlich auch schwieriger ist, mutig zu sein.
  • Dass Mut aus gutem Grund eine der wichtigen Grundtugenden ist und die Grundlage für ein erfülltes Leben.
  • Dass wir dafür sehr gut wissen müssen, was denn für uns im Leben wichtig ist und bedeutsam.
  • Dass gelebte Erfahrungen helfen, mutiger zu sein.
  • Dass Mut eine männliche Qualität ist, die klassisch vor allem von Männern gelebt wurde – Frauen dürfen jetzt mutiger sein!
  • Dass Mut auch eine Sache von Privileg ist, weil du unter Umständen genug Ressourcen hast, mutig zu sein
  • Dass mit diesem Privileg gleichzeitig auch die Verpflichtung einhergeht, etwas für die Welt und für andere zu tun, die das noch nicht so sehen und gestalten können wie du.
  • Dass wir eine andere Art von Mut ausprobieren könnten: gemeinsam und bewusst, abwägend
  • Dass gar keine Angst zu haben krankhaft ist und verdrängte Ängste kein Zeichen von Mut sind sondern eher von Übermut und Tollkühnheit
  • Dass es sehr mutig sein kann, etwas nochmal zu versuchen oder etwas nicht zu tun, unsere Gefühle oder Schwäche zu zeigen und Menschen echt zu begegnen.
  • Außerdem als Special zwei sehr persönliche Geschichten von Mut aus meinem Leben: Wie ich kürzlich Whatsapp verlassen habe und wie mein Mann und ich vor 16 Jahren in das Abenteuer Familie gestartet sind und zuerst 2 Fehlgeburten erleben mussten.

Fazit: Was wäre das Leben, hätten wir nicht den Mut, etwas zu riskieren? – Vincent van Gogh

 

Shownotes:

  • Die Zeitschrift Neue Narrative geht in Ihrer Ausgabe #10 der Frage nach, wie Organisationen ein Klima des Muts entwickeln können. Besonders ein Artikel daraus hat mich sehr bei und zu dieser Folge inspiriert.
  • Erwähnt wird die Podcastfolge „ 029 Angst besser verstehen

 

Teile diese Folgen gerne mit Menschen, die diese Inspiration auch gut gebrauchen könnten!

Und danke vorab für deine Bewertung und dein Abo!

 

Der Einstieg zur guten Verankerung und echtem Female Leadership liegt in dir selbst und ist die Beschäftigung mit deinem WOFÜR: Wofür willst du leben? Nimm  dir dafür die Zeit und geh in aller Ruhe dieser Frage nach. Du kannst gerne jederzeit eine individuelle Purpose Journey mit mir buchen. Und: Es gibt auch wieder die nächsten Purpose Workshops. Alle Infos dazu findest du über meine Webseite.

Schau dir auch gern das „The Purpose Network“ an und finde deinen Coach auch in deiner Nähe.

Alle weiteren Links für mehr Verbindung zu mir findest du hier 

Teilen:

Ruf mich an oder schreib mir!

Fix:  +49.2173.856238
Mob: +49.172.238 2156
kontakt@juliapeters.info

© Julia Peters Coaching & Training 2021 | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss